Nutzungsbedingungen Space27
Vermieter der Räume und des Inventars ist die Assassin Ideas GmbH.

Die Raummiete gem. Preisliste gilt für Normalnutzung 8.00 – 18.00 Uhr.
Die Mieterin/der Mieter ist verpflichtet die im Space 27 sichtbar ausgehängten Hausregeln einzuhalten.

Eine Reinigung des Raumes erfolgt vor dem Mietzeitpunkt. Der Raum ist wie vorgefunden zu hinterlassen. Bei unsachgemäßer Verschmutzung wird der Mieterin/ dem Mieter die Reinigung in Rechnung gestellt.
Die Mieterin/der Mieter ist nicht berechtigt, die Räume Dritten zu überlassen, insbesondere sie weiter zu vermieten.

Die Mieterin/der Mieter hat für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung Sorge zu tragen. Sie/er trägt das gesamte Risiko der Veranstaltung einschließlich der Vor- und Nachbereitung. Sie/er ist für die Sicherheit der Veranstaltung und die Einhaltung aller einschlägigen Vorschriften und behördlichen Auflagen verantwortlich.

Fahrlässige Beschädigung / Verlust von übergebenem Inventar sind im Rahmen der Raumabgabe zu melden und werden der Mieterin/dem Mieter zur Last gelegt. Die Mieterin/der Mieter haftet für alle Personen- oder Sachschäden, die sie/er oder ihre/seine Mitarbeiter/-innen oder sonstige Vertragspartner/-innen sowie Teilnehmende an der Veranstaltung verursachen. Insbesondere haftet die Mieterin/der Mieter für Schäden an Einrichtungsgegenständen und technischer Ausstattung der Mieträume, die durch fahrlässigen bzw. unsachgemäßen Umgang entstanden sind. Insbesondere technische Anlagen dürfen nur von eingewiesenen Personen bedient werden.

Kontakt für Probleme und Mängel (Normalnutzungszeit): 0160/6268996

Sonderanforderungen (Zusatzinventar, zusätzliche Aufbauten, etc.) werden gemäß Aufwand in Rechnung gestellt. Auch hier haftet im Schadensfall die Mieterin/der Mieter für alle durch ihn oder seine Teilnehmer/Mitarbeiter verursachten Schäden.

Die Mieterin/der Mieter beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Jugendschutz und übernimmt die Haftung für deren Einhaltung.

Sofern für die vereinbarte Veranstaltung eine behördliche Genehmigung erforderlich ist, hat die Mieterin/der Mieter diese dem Vermieter rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn vorzulegen.

Die Anmeldung und Gebührenzahlung bei der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ist Angelegenheit der Mieterin/des Mieters. Die Mieterin/der Mieter hat den Nachweis der Entrichtung der GEMA-Gebühren zu erbringen und dem Vermieter vorzulegen.

Kommt es im Rahmen der Veranstaltung zu strafbaren Handlungen im Sinne der §§ 84, 85, 86, 86a, 125, 127, 130 StGB oder zur Verwirklichung sonstiger Tatbestände des StGB, zu denen die Mieterin/der Mieter nach Art, Inhalt oder Gestaltung der Nutzung schuldhaft beigetragen hat oder zumutbare Schutzmaßnahmen schuldhaft unterlassen hat, obwohl er/sie dies vorhersehen konnte, verpflichtet sich die Mieterin/der Mieter, eine Vertragsstrafe über mindestens die vereinbarte Rechnungssumme zu entrichten.